Doorcheck – Prüfsystem by L&_P GmbH

Bei diesem Prüfsystem handelt es sich um eine „traversierendeDoorCheck – Prüfanlage“. Sie dient ausschließlich zur Fertigungskontrolle von Autoinnentüren für  VT-L/R – HT-L/R incl. Elektroprüfung und Lichtprüfung für ein komplettes CarSet.

Das Prüfsystem wird als eigenständiges, funktionsfähiges System aufgebaut. Die Steuerschaltschränke sind im Prüfsystem integriert.

Das Prüfsystem hat eine Einlege-/ und eine Entnahmeseite, zwischendrin befinden sich zwei  Prüfkabinen. Die Innentüren werden mit der Sichtseite (A-Seite) nach unten und Brüstung zum Werker manuell in die konturgenauen Aufnahmen eingelegt. Ein aufgeklebter BroadCastCode wird mittels Scanner gelesen und der für diese Türvariante hinterlegte Prüfablauf wird gestartet. Die Innentüre fährt dann in die visuellen Prüfstationen und wird dort geprüft. Die Merkmalsprüfungen mit Sicherheits-Merkmal, Elektro-/ und Lichtprüfung werden in der Prüfstation geprüft, die hierzu mit Schottwände abgedunkelt wird.

Die Taktzeit, Verfahrzeiten incl. Prüfzeiten, ist Typenabhängig (Anzahl Prüfungen) und wird innerhalb von 25 sec. je Innentüre, liegen.

Nach Prüfungsabschluss fährt die Innentüre zur Entnahmestation und die Ergebnisse werden zusammengestellt und angezeigt. Bei einer i.O. Prüfung wird eine „Grüne Meldung“ ausgegeben und der Bediener kann die Innentüre entnehmen. Bei einer n.i.O. Prüfung werden die Fehler angezeigt, zusätzlich wird eine „rote Meldung“ ausgegeben und die weitere Vorgehensweise bestimmt der Bediener.

Durch den Einsatz dieses Prüfsystems sollte die manuelle Prüftätigkeit bis zu ca. 100% entfallen.

Folgende visuelle Prüfungen sind vorgesehen:

Es werden verschiedene Konturen, Farben und Merkmale erfasst und begutachtet. Hierzu werden Anwesenheitskontrollen, Oberflächenkontrollen und Vermessungen durchgeführt.

Codeerkennung

  • mobiler oder fest eingebaute Scanner für Broadcastcodeerkennung

Konturenprüfung bzw. Konturenvermessungen

  • die Konturen können als Vergleich getestet und bewertet werden

Längenmessungen

  • Durchmesserprüfung
  • Geometrienprüfungen

Anwesenheitskontrollen

  • Bauteile wie Klipse, Sicherungsringe, Lautsprecher, Schalter usw.

Farberkennung

  • Innenbeschläge, Lautsprecherabdeckungen

Beleuchtungsprüfung

  • Lichtprüfung – LED Module ( Lichtfarbe, Homogenität, Intensität )
  • Lichtprüfung – LED Module auf geht/geht nicht

 

Die Bedienung des Prüfsystems erfolgt über TFT Touchscreen Bildschirme auf der Einlege- / und Entnahmeseite.Die Beschriftung der Oberfläche ist in Deutsch und verfügt über eine Sprachumschaltung. Hierbei werden nur die sichtbaren Oberflächenbeschriftungen angepasst. Die Bedienung ist leicht verständlich und leicht durchführbar. Die Bedienoberflächen können mit Ihnen im Einzelnen besprochen und an unsere Standartausführungen angepasst werden.

Zur Einrichtung der einzelnen Autoinnentüren kommt eine benutzerfreundliche Bedieneroberfläche zum Einsatz, die die Konfiguration ohne besondere Bildverarbeitungskenntnisse ermöglicht. Das Prüfsystem unterstützt durch eine Typenverwaltung den Werker (wenn nötig) interaktiv beim Einrichten auf einen neuen Prüfling. Die Anwendersoftware ist so aufgebaut, dass nach Einlegen der Innentüre zuerst der Broadcastcode eingelesen wird, durch den die Türvariante bestimmt ist.

Anhand dieser Information baut die Anwendersoftware dann den Prüfablauf mit den hinterlegten Parametern selbsttätig auf und startet die Prüfroutine. Alle hinterlegten Werte werden ermittelt und diese nach Ablauf in eine Datei abgelegt.

Video: L&_P GmbH Doorcheck-System im Praxiseinsatz.